Unternehmen und ihre Mitarbeitenden, ProjektentwicklerInnen, politische VertreterInnen, Behörden, und AnwohnerInnen sollen bei der Konzeptentwicklung eingebunden werden. Sie sind die „ExpertInnen vor Ort“.

Geplant sind Werkstattgespräche oder Workshops. Erste Planungsergebnisse werden im Herbst 2021 vorgestellt. Sie können in einem Beteiligungs-Tool online bewertet und kommentiert werden. Während der Projektlaufzeit (bis Ende des 1. Quartals 2022) können sich Interessierte dreimal zu verschiedenen Themenbereichen online beteiligen.

Die erste Runde zum Themenbereich ÖPNV, Fuß- und Radverkehr beginnt am …. September und läuft bis zum ….. Oktober. Link zum zum Online-Tool.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.