Datenschutzerklärung

Herzlich willkommen auf unserer Webseite. Der Schutz Ihrer Daten ist uns sehr wichtig. Daher möchten wir Sie nachfolgend informieren, welche Daten Ihres Besuchs wir zu welchen Zwecken verwenden. Sollten darüber hinaus noch Fragen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten offen bleiben, können Sie sich gerne an unsere Datenschutzbeauftragte wenden (Kontaktdaten am Ende der Datenschutzerklärung).

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung

Verantwortlich im Sinne der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) für die Verwendung Ihrer Daten in Zusammenhang mit dieser Webseite ist:

HIW Hamburg Invest Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH
Wexstraße 7
20355 Hamburg

I. Allgemeines zur Datenverarbeitung

1. Was sind personenbezogene Daten?

Der Begriff der personenbezogenen Daten ist in der Datenschutz-Grundverordnung (im Folgenden „DSGVO“) definiert. Danach sind „personenbezogene Daten“ alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Darunter fallen also beispielsweise Ihr bürgerlicher Name, Ihre Anschrift, Ihre Telefonnummer oder Ihr Geburtsdatum. Auch Informationen über Ihr Nutzungsverhalten dieser Webseite können personenbezogene Daten sein, wenn ein Rückschluss auf Ihre Person durch diese Informationen möglich ist.

2. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers oder wenn die Verarbeitung durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

a) Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Absatz 1 Satz 1 lit. a DSGVO als Rechtsgrundlage.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Absatz 1 Satz 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Absatz 1 Satz 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Absatz 1 Satz 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Absatz 1 Satz 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

b) Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

II. Geschäftlicher Kontakt

a) Anfragen seitens potentieller Kunden

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf Anfragen, die wir per Telefon (direkt oder per Rückrufwunsch), E-Mail, persönlich oder auf vergleichbarem Weg erhalten, erteilen wir gemäß unseren Geschäftszwecken Auskünfte oder bieten unentgeltliche Leistungen an. Um diese Vorgänge zu verwalten und durchzuführen, verarbeiten wir dienstliche Kontaktdaten von Ansprechpartnern der potentiellen Kunden wie  E-Mail Adresse, Telefonnummer, Position im Unternehmen, Firmenname und Adresse. Wenn es der Auftrag des Kunden erfordert, können wir die Daten auch an weitere beteiligte Stellen, wie z.B. Senats- und Fachbehörden, Bezirke, Repräsentanzen oder Unternehmen der Immobilienwirtschaft weitergeben.

2. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen unserer Dienstleistungen ist Art. 6 Absatz 1 Satz 1 Abs. 1 lit. b bzw. f DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Durch Anlegung von Vorgängen im Rahmen unserer Dienstleistungen kommen wir unserer vertraglich begründeten Verpflichtung gegenüber dem Kunden nach. Wir speichern die Daten, um den Vorgang eindeutig unserem Kunden zuordnen und den Vertrag entsprechend durchführen zu können.

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten erfolgt, um unsere Dienstleistungen gegenüber den Kunden zu erbringen. Wir dokumentieren unsere Dienstleistungen, um sie unserem Zuwendungsgeber und Aufsichtsrat in anonymisierter Form statistisch darstellen zu können. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der personenbezogenen Daten nach Art. 6 Absatz 1 Satz 1 lit. f DSGVO.

4. Dauer der Speicherung

Personenbezogene Daten, die auf Grundlage von Art. 6 Absatz 1 Satz 1 lit. b DSGVO verarbeitet werden, werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung der o.g. Zwecke nicht mehr erforderlich sind.

Personenbezogene Daten, die auf Grundlage von Art. 6 Absatz 1 Satz 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung der oben genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind oder Widerspruch gegen die Verarbeitung erhoben wird und die Voraussetzungen von Art. 17 Absatz 1 Satz 1 lit. c DSGVO vorliegen.

Eine längere Speicherdauer gilt nur, wenn ein Grund gemäß I. b. vorliegt.

5. Widerspruchs und Beseitigungsmöglichkeit

Gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Grundlage von Art. 6 Absatz 1 Satz 1 lit b DSGVO kann kein Widerspruch erhoben werden, da diese Daten zur Vertragsdurchführung erforderlich sind.

Die Daten, die auf Grundlage des berechtigten Interesses gemäß Art. 6 Absatz 1 Satz 1 lit. f DSGVO  gespeichert werden, werden nicht mehr verarbeitet, wenn der Verarbeitung aufgrund unseres berechtigten Interesses widersprochen wird und die Voraussetzungen des Art. 21 DSGVO vorliegen.

b) Kundenbefragungen, Mailings durch uns oder unsere Kooperationspartner

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wir führen jährliche Kundenbefragungen an definierte Kundenkreise per E-Mail durch. Für die Umsetzung werden die E-Mail Kontakte unserer Ansprechpartner unserem IT-Dienstleister weitergeleitet. Die gesetzlichen Vorgaben zur Auftragsverarbeitung werden dabei beachtet. Neben den Vor-und Zunamen und E-Mail Adressen unserer Kunden verarbeiten wir ggf. weitere Informationen, die sich konkret aus den jeweiligen Kundenbefragungen ergeben. Diese Informationen sind jedoch in der Regel nicht personenbezogen. Weiterhin versenden wir anlassbezogen per E-Mail Informationen zu Events und Neuigkeiten im Bereich der Hamburger Wirtschaftsförderung.

In manchen Fällen geben wir die Kontaktdaten (in der Regel die E-Mail Adresse) unserer Kunden an die Senats- und Fachbehörden weiter, falls diese einen Beitrag zur Geschäftsentwicklung unserer Kunden leisten können.

2. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung personenbezogener Daten zum Zwecke des E-Mail Versandes ist entweder Art. 6 Absatz 1 Satz 1 lit. a DSGVO im Falle einer erfolgten Einwilligung oder Art. 6 Absatz 1 Satz 1 f DSGVO, falls wir ein berechtigtes Interesse an dem Versand der E-Mails haben. Dies ist in der Regel bei unseren Bestandskunden der Fall. Unser berechtigtes Interesse liegt in der Verbesserung unserer Dienstleistungen für unsere Kunden.

Eine Weitergabe der E-Mail Adresse an unsere Kooperationspartner erfolgt entweder aufgrund einer erfolgten Einwilligung gemäß Art. 6 Absatz 1 Satz 1 lit. a DSGVO oder aufgrund Art. 6 Absatz 1 Satz 1 b DSGVO, wenn die Weitergabe zur Erbringung unserer Dienstleistungen für den Kunden erforderlich ist.  

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung erfolgt zu dem Zweck, unsere Kunden über wichtige Neuigkeiten und Events im Bereich der Hamburger Wirtschaftsförderung zu informieren, unsere Dienstleistungen und Angebote auf Grundlage des Feedbacks unserer Kunden zu verbessern und die Kunden mit Kooperationspartnern zu vernetzen, die einen Beitrag zu deren Geschäftsentwicklung leisten können.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald der Kunde seine Einwilligung widerruft oder die Daten zu dem ursprünglich erhobenen Zweck nicht mehr benötigt werden. Eine längere Speicherdauer gilt nur, wenn ein Grund gemäß I. b. vorliegt.

5. Widerspruch und Beseitigungsmöglichkeit

Der Kunde hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Ein Link zur Widerrufsabgabe findet sich in jeder versendeten E-Mail.

III. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Beim Zugriff auf unsere Website werden

  • Browsertyp/-version
  • Verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL (zuvor besuchte Website), sowie auf unserer Website aufgerufene Seiten
  • IP Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Serveranfrage
  • Internet Service Provider

protokolliert. Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

2. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Absatz 1 Satz 1 lit. f DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben. Die Speicherung der Daten in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Absatz 1 Satz 1 lit. f DSGVO.

4. Dauer der Speicherung

Die von uns gespeicherten Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist nach spätestens sieben Tagen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

5. Widerspruchs und Beseitigungsmöglichkeit

Die Erfassung der genannten Daten ist für den Betrieb der Website zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

IV. Verwendung von Cookies

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Unsere Webseite verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht.

Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

In den Cookies werden dabei beispielsweise folgende Daten gespeichert und übermittelt:

  1. Spracheinstellungen
  2. Log-In-Informationen

Wir verwenden auf unserer Website darüber hinaus Cookies, die eine Analyse des Surfverhaltens der Nutzer ermöglichen.

Auf diese Weise können beispielsweise folgende Daten übermittelt werden:

  1. Eingegebene Suchbegriffe
  2. Häufigkeit von Seitenaufrufen
  3. Inanspruchnahme von Website-Funktionen

Die auf diese Weise erhobenen Daten der Nutzer werden durch technische Vorkehrungen pseudonymisiert. Daher ist eine Zuordnung der Daten zum aufrufenden Nutzer nicht mehr möglich. Die Daten werden nicht gemeinsam mit sonstigen personenbezogenen Daten der Nutzer gespeichert.

Beim Aufruf unserer Website werden die Nutzer durch einen Infobanner über die Verwendung von Cookies informiert und können Cookies zulassen oder ablehnen.  

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies zu Analysezwecken ist die Einwilligung des Nutzers gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von zum Betrieb der Seite erforderlichen Cookies ist unser berechtigtes Interesse, den Nutzern eine funktionierende Webseite zur Verfügung zu stellen, Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist, die Nutzung von Websites für die Nutzer zu vereinfachen. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden.

Für folgende Anwendungen benötigen wir beispielsweise Cookies:

  1. Übernahme von Spracheinstellungen
  2. Merken von Suchbegriffen

Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

Die Verwendung der Analyse-Cookies erfolgt zu dem Zweck, die Qualität unserer Website und ihre Inhalte zu verbessern. Durch die Analyse-Cookies erfahren wir, wie die Website genutzt wird und können so unser Angebot stetig optimieren.

4. Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

Weitere Informationen zu den von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit Ihre Cookie-Einstellungen zu bearbeiten, erhalten Sie hier.

V. Datensicherheit

Wir setzen technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um Ihre durch uns verarbeiteten Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder vor dem Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:  

Gerne geben wir Ihnen Auskunft darüber, ob und welche personenbezogenen Daten von Ihnen bei uns zu welchen Zwecken verarbeitet werden (Art. 15 DSGVO). Darüber hinaus steht Ihnen unter den jeweiligen gesetzlichen Voraussetzungen das Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO), das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO), das Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO) und das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO) zu.

Sie haben unter den gesetzlichen Voraussetzungen das Recht Widerspruch gegen die Verarbeitung einzulegen (Art. 21 DSGVO).

Zur Wahrnehmung Ihrer vorstehenden Rechte wenden Sie sich bitte per E-Mail an KRammo@intersoft-consulting.de oder postalisch an Hamburg Invest. Die Inanspruchnahme Ihrer vorstehenden Rechte ist für Sie kostenlos.

Sie haben unbeschadet dieser Rechte und der Möglichkeit einer Geltendmachung eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs, jederzeit die Möglichkeit, Ihr Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, geltend zu machen, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen datenschutzrechtliche Vorschriften verstößt (Art. 77 DSGVO).

Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist: Der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationssicherheit

VI. Änderung der Datenschutzerklärung

Diese aufgestellte Datenschutzerklärung wird laufend im Zuge der Weiterentwicklung des Internets oder unseres Angebots angepasst. Änderungen werden wir auf dieser Seite rechtzeitig bekanntgeben. Um sich hinsichtlich des aktuellen Stands unserer Datennutzungsbestimmungen zu informieren, sollte diese Seite regelmäßig aufgerufen werden.

VII. Kontaktdaten Datenschutzbeauftragte

Frau Katrin Rammo
intersoft consulting services AG
Beim Strohhause 17
20097 Hamburg

Telefon: +49 40 790 235 – 235
Mobil: +49 175 261 724 2
E-Mail: KRammo@intersoft-consulting.de